Führung: Mühlen und frühe Industrie an der Eulach

Seifenfabrik Bachmann Streuli, später Aspasia um 1900. Winterthurer Bibliotheken.

Vom Nutzen der Wasserkraft

 

Ein Spaziergang entlang der Eulach macht deutlich, wie vielseitig der kleine Fluss einst genutzt wurde. Er trieb diverse Mühlen und eine Säge an, sein Wasser fand Verwendung in Färbereien und Gerbereien, aber auch in einer Seifenfabrik und in einer frühen Spinnerei. Ausserdem wurde ein Teil des Eulachwassers durch einen Kanal in die Gassen der Winterthurer Altstadt geleitet. Vor Ort werden Zusammenhänge sichtbar und längst vergessene Gebäude kommen zum Vorschein. 

Dauer: 1.5 h 
Preis private Gruppenführung: bis 30 Personen CHF 220.-

 

Öffenliche Führungen

 

Beginn : 17.30 Uhr
Treffpunkt: Haltestelle Fotomuseum, Bus Nr. 2 Richtung Seen
Dauer : 1.5 Stunde
Ende: Archplatz beim HB
Preis: CHF 17.- / reduziert CHF 12.-

Keine Anmeldung, kein Vorverkauf. Billette vor Ort erhältlich. 
Reduktion: AHV/IV/9-18-Jährige/Legi

  • Do, 5.Okt. 2017